Überleben von Stammzellen im Darm entscheidend

Der Wnt-Signalweg reguliert die Aktivität von Stammzellen und ist deswegen für den Erhalt und die Regeneration von Geweben wichtig. Forscher fanden nun einen neuen Mechanismus, der zeigt, wie Stammzellen im Darm als Antwort auf DNA-Schäden überleben können. Diese Ergebnisse sind wichtig, da DNA-Schäden im Alter auftreten und zum Verlust der Stammzellen und Organfunktion beitragen. Gleichzeitig kann ein Überleben von geschädigten Stammzellen zur Entstehung von Krebs führen. weiter

25 Jahre im Zeichen der Mikroplatten-Reader

Vor 25 Jahren wurde im baden-württembergischen Ortenberg BMG Labtech gegründet mit dem Ziel die Mikroplatten-Reader-Technologie weiter nach vorne zu bringen. Mittlerweile arbeiten weltweit über 100 Mitarbeiter für den Bioanalytik-Spezialisten. weiter

Mit Hochleistungsmikroskopie Synapsen untersuchen

Der Göttinger Wissenschaftler Prof. Dr. Stephan Hell hat im Dezember 2014 den Chemie-Nobelpreis für die Entwicklung einer ultrahochauflösenden Fluoreszenzmikroskopie-Technik erhalten. Sein Kollege Prof. Stephan Sigrist nutzt die von Hell erfundene STED-Mikroskopie, um die Architektur von Synapsen zu untersuchen. weiter

Chemie- und Pharmamitarbeiter sehen Digitalisierung als Chance für ihre Arbeit

Eine neue Studie zur Digitalisierung in der Chemie- und Pharmaindustrie liefert erfreuliche Ergebnisse: 90 % der Befragten sehen die Veränderungen am Arbeitsplatz durch die Digitalisierung als Chance. Laut der Studie „Digitalisierung und Arbeitswelt in Chemie und Pharma Baden-Württemberg“ will die Branche mehr Geld in die Digitalisierung investieren. weiter

Jede dritte Stelle wird über persönliche Kontakte besetzt

Jede dritte Stelle in Deutschland wird über den persönlichen Kontakt besetzt, in Kleinbetrieben gar jede zweite. Das geht aus einer aktuellen Betriebsbefragung hervor. weiter

Führungswechsel beim Industrieverband Spectaris

Dr. Tobias Weiler übergibt zum Jahresende die Geschäftsführung des Industrieverbands für optische, medizinische und mechatronische Technologien an Jörg Mayer. weiter

Evolution der Vögel durch Big-Data-Analyse erklärt

Hochleistungsrechner erlauben immer aufwändigere Datenberechnung. Wichtig ist aber ,dass diese Supercomputer auch mit den richtigen Algorithmen gefüttert werden. Wissenschaftler des Karlsruher-Instituts für Technologie (KIT) haben jetzt die Algorithmen für eine umfassende Big-Data-Analyse zur Stammbaum-Berechnung bei Vögeln entwickelt. weiter

Wie groß ist die Gefahr einer Pandemie durch infizierte Fluggäste?

Mit der Zunahme des weltweiten Flugverkehrs steigt die Gefahr von Pandemien. Tausende Flugverbindungen täglich – mit zehntausenden Fluggästen in engstem physischen Kontakt – können lokale Ereignisse zu globalen Phänomenen verstärken. Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Informatik haben nun einen Algorithmus entwickelt, der aus der Anbindungsstärke eines Flughafens das Risiko berechnet, dass von dort eine Pandemie beginnt. weiter

Ich druck mir die Welt, wie sie mir gefällt

Der Druck in 3D gilt manchen als die Technologie der Zukunft. Enthusiasten meinen, das ganze industrielle Gefüge müsste bald von Grund auf neu gestaltet werden. Eine dritte industrielle Revolution läutet die Technologie vielleicht nicht ein, aber schon heute wird sie in sehr vielen Bereichen von der Medizin bis zur Mode erfolgreich eingesetzt. Dabei ist das Potenzial noch lange nicht erschöpft. weiter