Invasive Quallen: Mit 1 km/h von Amerika bis in Nord- und Ostsee

Seit 12 Jahren behauptet sich die von der nordamerikanischen Ostküste stammende Rippenqualle Mnemiopsis leidyi auch in nordeuropäischen Gewässern wie Nord- und Ostsee. Nun konnten Forscher nachweisen, dass Meeresströmungen eine wesentliche Rolle für den Erfolg dieser auch Meerwalnuss genannten invasiven Qualle im neuen Lebensraum spielen. Die Auswirkungen auf das Ökosystem können mitunter bedeutend sein. weiter

Herausforderungen in der Personalisierten Medizin

Auf einzelne Patienten maßgeschneiderte Therapien sollen in Zukunft verbesserte Behandlungen ermöglichen. Die Mikrofluidik ist für die personalisierte Medizin eine Kerntechnologie. Lesen Sie, wie mithilfe eines extrem kleinen Durchflusssensors die Konstruktion kleiner und präziser Point-of-Care-Geräte möglich ist. weiter